FAQ

Seit wann schreibst du / willst du Autorin sein?
Hier die 0815-Cheesy-Antwort: Seit meiner Kindheit. Seit ich 12 bin, hege ich den Traum, Autorin zu sein. Der Wunsch, die Charaktere, die mir im Kopf herumspuken, zu Papier zu bringen, gewisse Themen zu verarbeiten, eigene Welten zu erschaffen etc, ist es, was mich antreibt.

Hast du das Schreiben professionell gelernt?
Ich habe keine Kreativkurse oder Schreibstudiengänge absolviert. Trotzdem hat sich in all den Jahren natürlich einiges an Wissen angesammelt. Ich lerne durchs Lesen von Romanen, YouTube und Skillshare Videos, Blogs, Ratgeber über Plotting/Outlining, Schreiben, Charaktere, Spannung, Emotionen, Körpersprache, Psyche, Marketing, usw. Generell bin ich ein großer Fan von selbstständiger Weiterbildung. Besonders bei Berufen, für die es nicht DEN „richtigen“ Werdegang gibt. Umso wichtiger ist es, die Dinge selbst anzupacken.
Ich sammle alles an Wissen und Tipps, was nützlich ist, hole mir überall etwas heraus und kreiere daraus meine eigenen Arbeitsweisen. Ganz individuell für mich zugeschnitten.

Ok gut, aber was ist dein *richtiger* Job?
Ich bin gelernte Buchhändlerin und habe eine Ausbildung im Verlagswesen abgeschlossen. Dieses Wissen wende ich natürlich bestmöglich an. Nach dieser Tätigkeit habe ich noch eine Weiterbildung im tierischen Bereich abgeschlossen und bin seitdem selbstständig. Nebenher habe ich mich 2 Semester lang an Psychologie probiert, jedoch war das nicht der richtige Weg für mich. Trotzdem psychoanalysiere ich weiterhin gerne.

Wie sieht dein Tag aus?
Jeder etwas anders. Ich habe keinen konventionellen Tagesablauf, also muss ich zusehen, alles unter einen Hut zu bekommen. Ich arbeite aber täglich an meinem aktuellen Buchprojekt. Egal ob Schreiben, Planen, Marketing, Weiterbildung o.ä. Das betrifft auch Wochenenden, „Urlaube“ und Feiertage. Wie meine Mama immer sagt: Selbstständig bedeutet „selbst“ und „ständig“.

Plottest du deine Bücher? Nach welcher Methode?
Ich bin tatsächlich eine richtige Planerin. Ähnlich wie im Punkt „Hast du das Schreiben gelernt?“ erwähnt, sehe/höre ich mir viel an, nehme mir überall etwas Nützliches mit und kreiere daraus dann eine Methode, die für mich persönlich am besten funktioniert.
Meine Outlines haben für gewöhnlich um die 30 DinA4 Seiten, dazu kommen noch Character Sheets für alle Figuren und eine Datei fürs Worldbuilding. Und nö, entgegen dem Vorurteil geht die Kreativität dadurch keineswegs flöten 😉

Welche Hilfsmittel / Software benutzt du zum Schreiben?
Word 🙂 Oder OpenOffice. Da bin ich unproblematisch.

Was inspiriert dich?
Vieles! Meine eigene Fantasie, Träume, Erlebtes oder Themen, die ich in den eigenen Fantasiewelten verarbeite. Und Musik.

Schreibst du auch LGBTQ+ Charaktere?
Ja, ich gestalte meinen Cast divers – nicht nur was die sex. Orientierung oder Gender Identity angeht, auch Hautfarbe, Erfahrungen, Hairstyles, persönliche Merkmale, usw. Die Welt ist bunt! Es sei allerdings gesagt, dass die romantische und/oder sexuelle Orientierung meiner Charaktere keine so große Rolle spielt wie z.B. in einem reinen LGBT-Liebesroman. Ich schreibe Fantasy und SciFi. Romance ist also höchstens eine Nebensache in meinen Büchern 😉 Für manche Figuren ist dieses Thema wichtiger, für manche kaum erwähnenswert.

Basieren deine Figuren auf realen Menschen?
Nein. Weder ich selbst noch Menschen aus meinem Umfeld dienen als Vorlage für meine fiktiven Figuren. Sie sollen fiktiv bleiben. Manchmal verarbeite ich gewisse Themen oder Verhaltensweisen in einer Figur bzw. fusioniere mehrere Verhaltensweisen von verschiedenen Menschen in einer Figur. Aber ich erschaffe kein Abbild einer einzelnen echten Person.

Wie brutal sind deine Bücher?
Das schwankt. Ich gebe nicht umsonst pro Roman eine Triggerwarnung raus. Diese mag manchmal dramatischer klingen, als das Buch ist, trotzdem empfinde ich sie als super Hilfsmittel, das für beide Seiten fair ist. Zu meinen Geschichten gehören für mich gewisse dunkle Elemente dazu, in manchen Romanen ist das mehr, in manchen weniger. Falls dich gewisse Themen triggern, achte auf die Warnung und auf die Rezensionen anderer Leser.

Bist du als Testleserin / Kritikpartnerin verfügbar?
Ja, bedingt. Diese Tätigkeit erfülle ich hauptsächlich für meine Freunde und engen Autorenkollegen. Allerdings bin ich mittlerweile an einem Punkt, an dem ich mir meine Zeit gut einteilen muss. Je weiter ich in meiner kreativen Selbstständigkeit als Autorin voranschreite, desto wichtiger ist Zeitmanagement und auch mal, Nein zu sagen.

Wie kann ich Betaleser für dein nächstes Buch werden?
Nähert sich die Phase, in der ich bereit bin, Testleser für mein aktuelles Projekt zu suchen, erfährst du das auf meinem Instagram Profil @anuleiko. Bitte sei dir darüber im Klaren, dass ich genaue Vorgaben habe und bevorzugt Betaleser auswähle, die ich bereits kenne und denen ich sehr vertraue. Es ist nicht so leicht, das unfertige Manuskript aus der Hand zu geben und sich für Kritik angreifbar zu machen 😉

Wie schnell schreibst/veröffentlichst du Bücher?
Puh 🙂 Ich gebe mein Bestes! Da das Schreiben nicht meine Haupttätigkeit ist, muss ich mir Zeit dafür einräumen, was nicht immer leicht ist.

Sind deine Bücher lektoriert? (Du weißt schon, … wegen Selfpublishing und so)
JA! Ich arbeite hart an meinen Büchern und um dem eher negativen Ruf von Selfpublishern entgegenzuwirken, engagiere ich professionelle Lektoren fürs Lektorat + Korrektorat und professionelle Grafikdesigner fürs Coverdesign.

Wer fertigt deinen Bookish Merch an?
Alles Grafische (z.B. Lesezeichen) lasse ich von meiner Coverdesignerin mitgestalten. Werbebilder (z.B. für Instagram) gestalte ich mit Webseiten, die gute Mock-Ups bieten. Charakterportraits lasse ich von kreativen Künstlern malen. Buchkerzen gestalte ich selbst 🙂 Wer mich kennt, weiß von meinem Etsy Shop, in dem ich neben verschiedenen Kerzen auch Goodies für meine eigenen Romane anbiete.

Wie wär’s mit einer gemeinsamen Marketingaktion, einem Interview, Verlosung etc?
Klaro! Ich bin immer offen für eine Zusammenarbeit, solange sie für beide Seiten fair ist und etwas Gutes bewirkt. Aus privaten Gründen bin ich für solche Dinge hauptsächlich in schriftlicher Form / online zu haben (also keine Lesungen, persönlichen Treffen, etc).

Wo kann man deine Bücher kaufen / signierte Exemplare erwerben?
Ein reguläres Exemplar kannst du überall kaufen, wo es Bücher gibt 😉 Es ist online bestellbar oder du gehst zum Buchhändler deines Vertrauens und lässt dir mein Buch direkt in die Buchhandlung bestellen.
Ein signiertes Exemplar kannst du für gewöhnlich in meinem Etsy Shop „LeikosCandles“ finden. Dort verkaufe ich neben Kerzen nun auch eigenen Buchmerch (z.B. Kerzen passend zu meinen Romancharakteren) und Buchboxen, die ein signiertes Exemplar enthalten.

Kann man deine Printmittel irgendwie erwerben?
Lesezeichen und Flyer stehen nicht einzeln zum Verkauf, sie sind jedoch in den Buchboxen aus meinem Etsy Shop „LeikosCandles“ enthalten. Brauchst du eine hohe Auflage an Flyern/Lesezeichen? Dann schreib mich einfach an. Ich freue mich sehr, wenn du mich werbetechnisch unterstützt und lasse dir gerne Werbematerial zukommen.
Die Charakterkarten stehen nicht zum Verkauf, da ich nicht die Verkaufsrechte an ihnen besitze. Ich lege sie aber liebend gerne bei Verkäufen über meinen Shop als Geschenk bei, bei Gewinnspielen u.ä. Frag einfach mal nach.

Wer sind deine Vorbilder / Lieblingsautoren?
Ich habe keine Vorbilder im Sinne von Idolen, falls das gemeint ist. Allerdings gibt es verschiedene Autoren, die ich bewundere, z.B. für ihren Humor, ihren Geschäftssinn, ihre strukturierte Arbeitsweise, ihr Worldbuilding etc. Das müssen auch nicht immer die Weltstars an Autoren sein, sondern oftmals noch relativ neue Schreiberlinge in der Branche.

Dein Lieblingsgenre?
Beim Konsumieren sowie beim Schreiben Dystopien und Soft Science Fiction, Fantasy (besonders Dark/Urban Fantasy, generell Low Fantasy) und bei Serien gerne mal Action. Ich liebe das Übernatürliche, das Magische, die fremden Welten verknüpft mit unausgesprochenen realen Themen, Gesellschaftskritik, emotionalen Layers o.a.

Deine liebsten Fabelwesen?
Götter und Halbgötter, da sich um sie viele Mythen und Sagen ranken, Dämonen und alles ähnliche, da sie wunderbar vielseitig sein können, Hexen, weil wie kann man Hexen nicht lieben, und ein bisschen Liebe für die Blutsauger ist von meiner früheren Vampirobsession hängen geblieben (unzählige cringy Interpretationen haben diese Fabelwesen wohl doch nicht vollständig für mich zerstört, yay). Und Meerjungfrauen/Sirenen.

Sonst noch Fragen? Schau mal auf Instagram vorbei, dort quatsche ich über meine Projekte, das Autorenleben und was mich so beschäftigt. Ab und zu gibt’s auch Fragerunden 😉